Buchprojekte

Das folgende Buchprojekt ist als Bilderbuch geplant. Die Aquarelle findet ihr unter Illustrationen. „Sophias Bilderreise“ ist Band 2 zu meinem ersten Bilderbuch „Der Tag, an dem ein Delphin-Zebra-Schmetterling vom Papier verschwand.

Sophias Bilderreise – Die Gaukler von Picasso

Kapitel 1

Der Affen-Schweine-Papagei erhält seinen Namen

» Papagallo, so werde ich dich nennen!«, sagt Sophia enthusiastisch zum Affen-Schweine-Papagei.
» Ein klangvoller Name!«, stimmt der Delphin-Zebra-Schmetterling ein.
» ʺPapagalloʺ bedeutet in der italienischen Sprache Papagei«, erklärt Sophia. Wie schon sein Name verrät, trägt der Affen-Schweine-Papagei buntes Papageiengefieder.

Sophia, ein zwölfjähriges Mädchen, hat zwei ungewöhnliche Wesen erschaffen, den Delphin-Zebra-Schmetterling und den Affen-Schweine-Papagei. Dinge, die sie malt, werden lebendig. In ihre erschaffenen Bilder kann sie sogar hineinfliegen. Gemeinsam mit ihren zwei neuen Freunden hat sie in den gemalten Bildwelten schon viele spannende Abenteuer erlebt.
Als Sophia mit ihren zwei Freunden in das Gemälde ʺDie weichen Uhrenʺ von Salvador Dali reiste, hatte sie dem Delphin-Zebra-Schmetterling den Namen Panta rhei gegeben. Das Wort bedeutet im Altgriechischen ʺalles fließtʺ und geht auf den griechischen Philosophen Heraklit zurück.
Heraklit dachte viel über Prozesse des Werdens und Wandelns nach.

» Bei dem Namen ʺPapagalloʺ muss ich sofort an den Namen ʺPapagenoʺ denken, eine Figur aus der berühmten Oper ʺDie Zauberflöteʺ von Wolfgang Amadeus Mozart«, erzählt Sophia. »Kennt ihr Papageno?«
» Pa – Pa – Pa – Pa – Pa – Pa – Papageno, ich erinnere den Gesang«, trällert Sophia fröhlich. »Pa – Pa – Pa – Pa – Pa – Pa – Papagena.«

Pages: 1 2